Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Lucky

Christian

Moderatoren

avenZia

joeCool

nisha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der nordländer

Das Beste am Norden

  • »der nordländer« ist männlich
  • »der nordländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 790

Registrierungsdatum: 15. Juni 2007

Wohnort: nahe Oldenburg

Beruf: "Giftdealer"

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:00

Aberglaube

Macht Euch Freitag der 13. Angst? Ist das für Euch ein Tag an dem alles, aber auch wirklich alles schief geht? Tja...dann seit Ich wohl abergläubisch! Oder sagt Ihr, Freitag der 13. bringt mir Glück...hmmm, dann seit Ihr aber auch abergläubisch!

Ich bin nicht abergläubisch...ist doch alles Quatsch! Hokus pokus! Nein ich glaube nicht an solche Unglücke! Obwohl...wenn ich drüber nachdenke...ich hebe doch auch jeden Cent auf, den ich finde! Ich hebe ihn auf und spucke kurz drauf...damit er mir Glück bring! Ein Hufeisen würde ich auch nicht liegen lassen! Und, warum freue ich mich eigentlich immer, wenn ich einen Schornsteinfeger sehe? Weil er mir Glück bringt? Denke ich das wirklich? Mist! Dann bin ich ja doch abergläubisch...so kann man sich irren!

Und dann ist da noch die Sache mit dem Salz! Wenn ich Salz verschütte, hab ich mal gehört, bringt das großes Unglück! Aaaaaaber, man kann das Unglück abwenden, indem man ein wenig Salz über die Schulter wirft...hab ich gehört! Ich bin zwar nicht abergläubisch, wie gesagt, aber man kann ja auf Nummer Sicher gehen! Also befolge ich den Rat und werfe ein wenig Salz über die Schulter!

Nein, nein...ich bin nicht abergläubisch! Nur vorsichtig! ;) Man kann ja nie wissen, oder? Lieber einmal mehr Salz über die Schulter geschmissen, als hinterher zu sagen: „Hätte ich man!“

(aus dem nordi Archiv)
Älter werden bedeutet für mich nicht unbedingt zu wissen was ich will.
Ich weiß aber immer mehr was ich auf keinen Fall mehr will!

Adara

Matzes Katze - Immer lieb... von 24 bis 0 Uhr

  • »Adara« ist weiblich

Beiträge: 22 003

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beruf: HEP

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:03

Der nächste Freitag der 13. ist im April :frech: nordi, ich weiß genau, was du gerade machst, nicht so ungeduldig :nono: :hehe:
Am Grunde der Seele, da lebt mein Verlangen
Mich ganz hinzugeben an mein eig'nes Herz
Durch Liebe geläutert, zur Demut gefunden
Öffne ich mich tiefer für das, was ich wirklich bin

der nordländer

Das Beste am Norden

  • »der nordländer« ist männlich
  • »der nordländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 790

Registrierungsdatum: 15. Juni 2007

Wohnort: nahe Oldenburg

Beruf: "Giftdealer"

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:06

Der nächste Freitag der 13. ist im April :frech: nordi, ich weiß genau, was du gerade machst, nicht so ungeduldig :nono: :hehe:


Es geht hier nicht explizit um Freitag den 13. sondern um Aberglaube!

tztztz immer diese Unterstellungen! :rolleyes:
Älter werden bedeutet für mich nicht unbedingt zu wissen was ich will.
Ich weiß aber immer mehr was ich auf keinen Fall mehr will!

Adara

Matzes Katze - Immer lieb... von 24 bis 0 Uhr

  • »Adara« ist weiblich

Beiträge: 22 003

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beruf: HEP

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:08

Ja, sicher ;)

Aber wenn wir schon mal dabei sind, wirklich abergläubig bin ich nicht :) Ich richte auch mein Leben nicht nach Horoskopen, wobei ich diese Mystik da drum herum schon irgendwie interessant finde. Man schreibt Sternzeichen Eigenschaften zu und irgendwie passt es. Auch wenn klar ist, eine Person ist so vielschichtig, man wird immer was finden, was passt... aber so was les ich schon mal ganz gerne. Aber die ausführlicheren Fassungen, weniger die kurzen in irgendwelchen Heftchen, die sicher eh nur irgendjemand ausgewürfelt hat. ^^
Am Grunde der Seele, da lebt mein Verlangen
Mich ganz hinzugeben an mein eig'nes Herz
Durch Liebe geläutert, zur Demut gefunden
Öffne ich mich tiefer für das, was ich wirklich bin

Sternenschauerin

unregistriert

5

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:12

Ich bin gar nicht abergläubisch, überhaupt nicht - außer bei Prüfungen, da trinke ich dann Brain Power Smoothies und glaube sie bringen Erleuchtung und ich habe immer irgendwelchen Kram meines Lieblingsfußballvereins und was von Shakespeare dabei weil ich überzeugt davon bin dass es mir hilft, und ich kann die auch nur mit meinem Lieblingsfüller schreiben weil nur der die richtigen Antworten schreiben kann, mit einem Kugelschreiber geht das nicht ;)
Ansonsten bin ich aber gar nicht abergläubig, und in dem Fall würde ich es als, ähm, nennen wir es psychologische Selbstaustricksung, bezeichnen ;)

safra67

freche Rubenslady

  • »safra67« ist weiblich

Beiträge: 2 096

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Berlin

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:42

Aberglaube - ein interessantes Thema. Ich glaube nicht an schlechte Zeichen, die guten nehm ich gern :D
So glaube ich nicht an Freitag den 13., schwarze Katzen von rechts, Leitern unter denen man nicht durchgehen darf, zerbrochene Spiegel... aber ich fasse an den Geldbeutel wenn ein Kuckuck ruft, hebe jeden Cent auf, mag vierblättrige Kleeblätter usw

An Horoskope glaube ich überhaupt nicht. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass nur weil vor zig Jahren einer in Himmel geschaut hat und meinte - ok, den Haufen da nennen wir jetzt Jungfrau und den da drüben Steinbock - ich irgendwie beeinflusst werde ;) Und wenn man mal aufpasst - Horoskope sind immer so allgemein gehalten, dass man sich alles passend zurechtlegen kann.
Man darf in einer Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht! (D. Nuhr)

Michael8

Erleuchteter

  • »Michael8« ist männlich

Beiträge: 5 035

Registrierungsdatum: 16. Februar 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Rentner

Neigung: switch

Familienstand: Geschieden

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:49

Wenn ich Salz verschütte, hab ich mal gehört, bringt das großes Unglück! Aaaaaaber, man kann das Unglück abwenden, indem man ein wenig Salz über die Schulter wirft.
Das mach ich auch! Seit Jahrzehnten. Nur hab ich vergessen, ob man es mit der rechten Hand über die linke Schulter tun soll oder umgekehrt.

Natürlich bin ich nicht abergläubisch, aber es soll auch dann Unglück abwenden, wenn man nicht daran glaubt! :D

Bisschen ernster: WENN etwas als ein böses oder gutes Omen bekannt ist, kann es unterschwellig auf die Psyche wirken, sodass es zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung wird. Z.B. wenn ich die Geste mit dem Salz NICHT mache, kann es sein, dass es in meinem Unterbewusstsein grummelt und mir der Topf aus der Hand rutscht.

miri

subDominante

  • »miri« ist weiblich

Beiträge: 26 668

Registrierungsdatum: 17. Juni 2007

Wohnort: frankfurt

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:50

ich bin tatsächlich überhaupt nicht abergläubisch, aber gläubig :D in meinen kopf will es nicht hinein, dass es vielen menschen tatsächlich leichter fällt, an solch einen hokus pokus zu glauben als an den Gott, der in Jesus mensch wurde, den man hören, sehen und anfassen konnte... nein, wirklich nicht, geht das in meinen kopf... :3:
All I need is less.

Adara

Matzes Katze - Immer lieb... von 24 bis 0 Uhr

  • »Adara« ist weiblich

Beiträge: 22 003

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beruf: HEP

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:07

Vielleicht, weil es 2000 Jahre her ist, dass man ihn anfassen konnte ;) Und wenn er wieder kommt, ist das für viele von uns wohl weniger gut... ^^
Am Grunde der Seele, da lebt mein Verlangen
Mich ganz hinzugeben an mein eig'nes Herz
Durch Liebe geläutert, zur Demut gefunden
Öffne ich mich tiefer für das, was ich wirklich bin

10

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:12

Aberglaube ....

Nur für wenige wird er zur Rettung kommen - für die meisten von uns wird es wohl das
jüngste Gericht werden .
Woher wollen die ganzen Leute,die " glauben " wissen,ob er dann nicht sagt :
" Ich kenne Euch nicht " ?
Da würde ich mich nicht drauf verlassen ....

monika

Bin streng, aber gerecht.

  • »monika« ist weiblich

Beiträge: 19 722

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

Wohnort: Dortmund

Beruf: gelernte Verkäuferin.....jetzt Hausfrau

Neigung: aktiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:32

Ich bin kein bischen abergläubig :)
Mir ist vor Jahren ein Taschenspiegel runter gefallen...ich habe die Scherben zusammengekehrt und alles war gut ^^ ...im selben Jahr habe ich meinen Schatz kennengelernt :sonne:

plautus

Fortgeschrittener

  • »plautus« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Jurist

Neigung: aktiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:37

Das Thema Aberglaube ist hochinteressant und es ist wirklich erstaunlich, welche menschliche Verhaltensweisen des normalen Alltags zum Teil unbewußt auf "Aberglauben" zurückzuführen sind.
Allerdings muß ich sagen, dass mein Interesse am Aberglauben eher wissenschaftlich ist. Ich richte meine Verhaltensweisen nicht an solchen Regeln aus.
Aberglaube, Horospoke und ähnliches haben in meinem Denken keinen Platz.

Allerdings bin ich auch vollkommen ungläubig, so dass auch "Glaube" mein Leben nicht bestimmt.
Das ist wohl so bei dem klassischen Kopfmenschen.

Liebe Grüße

Plautus
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Acheron

unregistriert

13

Donnerstag, 16. Februar 2012, 18:44

Dazu fällt mir mein Lieblingsspruch ein: Ich bin nicht abergläubisch, das bringt Unglück :D

Das jüngste Gericht steht uns allen bevor. Mit dem Glauben an Gott und daran das Jesus für uns am Kreuz für unsere Sünden gestorben ist, haben wir auch die Gewissheit, dass er am jüngsten Gericht für uns sprechen wird.

Woher wollen die ganzen Leute,die " glauben " wissen,ob er dann nicht sagt :
" Ich kenne Euch nicht " ?

Woher wollen die Leute wissen ob es überhaupt ein jüngstes Gericht gibt?
Glauben :sonne:

14

Donnerstag, 16. Februar 2012, 19:13

Aberglaube ....

Dann sollten diese Leute,die das nicht wissen,einfach mal eine Bibel zur Hand nehmen
und das Buch der Offenbarung aufschlagen.
Ich denke,das letzte Buch der Bibel erklärt deutlich genug,was mit dieser Welt passieren
wird - und nicht einer von uns Menschen wird das,was da geschrieben steht,überleben.
Wer da noch an den " liebenden Gott " glaubt ??? Ich weiß nicht ...

Acheron

unregistriert

15

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:06

Wer da noch an den " liebenden Gott " glaubt ???

Zum Beispiel jemand der die ganze Bibel liest und nicht nur ein paar Absätze aus der Offenbarung.

safra67

freche Rubenslady

  • »safra67« ist weiblich

Beiträge: 2 096

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Berlin

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:08

Leute - hier ist ein Thread über ABERGLAUBE - wenn ihr über die Bibel und Glaube diskutieren wollttut das bitte in einem eigenen Thread
Man darf in einer Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht! (D. Nuhr)

Acheron

unregistriert

17

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:10

Aye ^^

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Mannheim

Beruf: 2nd Level Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:41

Hallo,

also ich bin abergläubisch.

Ich glaube dass es Unglück bringt wenn man unter einer Leiter hindurchgeht die wackelig steht und auf der ein 3 Zentner schwerer Anstreicher Lieder von den Freuden des Alkoholkonsums säuselt während der Farbeimer nachlässig befestigt an der Seite hängt.

Auch läßt es mich pessimistisch in die Zukunft blicken wenn bei einem Besuch im Zoo ein schwarzer Jaguar vor mir den Fußgängerweg kreuzt.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

19

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:47

Aberglaube ....

A ja .... das läuft hier also sehr stark Richtung Okkultismus ....
meinetwegen .
Dann fangen wir mal einfach mit dem " Urschleim " an . Das Wort stammt ursprünglich
vom Afterglaube ( heißt soviel wie falscher Glaube ) ab und hing eng mit den Lehren
der katholischen Kirche des Mittelalters zusammen.

Da wurde alles,was der kirchlichen Lehre widersprach,als falscher Glaube bezeichnet.
Und Anhänger wurden ( wie unter anderem Johannes Hus ) verbrannt .

Satan,
Vater unser, der du bist in der Hölle,
geheiligt werde dein Name.
Dein Königreich ist gekommen.
Dein Wille ist geschehen.
Auf der Erde wie in der Hölle.
Wir nehmen in dieser Nacht das uns
rechtmäßig Zustehende,
Und betreten nicht seinen Weg.
Führe uns in Versuchung.
Erlöse uns von dem falschen Gott.
Denn dein ist das Reich
Und die Kraft
Und die Herrlichkeit
In Ewigkeit.
Shemhamforash !

Fabian_der_Kauz

unregistriert

20

Donnerstag, 16. Februar 2012, 21:00

Naja, Religion hat schon was damit zu tun... Aberglaube heisst ja erstmal nur "falscher Glaube", dahinter steht also ein bestimmtes Bild von richtig und falsch. Also ursprünglich ist alles Aberglaube, was nicht der gängigen (katholischen) Lehrmeinung entspricht. Dass Enten Fische seien, ist zB kein Aberglaube :)

Darum ist das Wort Aberglaube nen bisschen schwer zu definieren oder? Ich finde auch den katholischen Hokuspokus wie Christopherusbilder im Auto recht "abergläubisch".

Hab am Valentinstag mit meiner Freundin beschlssen, dass man eigentlich zu jedem Heiligen ein entsprechendes Fest machen müsste... am 10. August zum Beispiel Grillen im Namen von Laurentius ....

Ähnliche Themen