Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Lucky

Christian

Moderatoren

avenZia

joeCool

nisha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sunny

sture Diva und Angsthäschen :P

  • »sunny« ist weiblich
  • »sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 483

Registrierungsdatum: 23. März 2014

Wohnort: München

Beruf: wieder Studentin

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. September 2014, 07:33

Oktoberfest und alle verkleiden sich.

Hallo :)!

Obwohl ich in München geboren bin, konnte ich einem Dirndl noch nie etwas abgewinnen. Und doch bricht jedes Jahr wieder die Diskussion aus, ob in Tracht auf die Wiesn, ja oder nein?

Jetzt ist gerade die heisse Phase, in der sich jeder, der NICHT aus München kommt, mit Dirndl oder Lederhose eindeckt und dann pünktlich zum Oktoberfest verkleiden spielt.
Entweder passen bei den Frauen die Schuhe nicht zum Dirndl, es ist Landhausmode, statt Tracht, es gibt so viel Dekolleté zu sehen, dass man gar nicht mehr weiss, wo man hinschauen soll :rolleyes:, bei den Herren sitzt die Lederhose wie ein nasser Sack und sie bewegen sich auch so darin und tragen Sneakers dazu :rolleyes:, usw.

Ich finde es einerseits schön, wenn sich nicht "nur" Einheimische am Brauchtum erfreuen, aber wenn Dirndl und Lederhose dann doch richtig und nicht nur gewollt.

lg sunny
Fight for life, every day, every hour, every minute, every second, with every breath you take!
Meinen Körper kannst du besitzen, aber meine Seele niemals!

tiffany

glückliches Huhn

  • »tiffany« ist weiblich

Beiträge: 16 918

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Wohnort: München

Neigung: passiv

Familienstand: glücklicher Single

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. September 2014, 08:12

Es geht weiter bei "Dirndln", die nur aus billigem Stoff bestehen, von der Länge her einem Mini gleichen. Zu haben sind die Teile für 19 €. Das hat für mich mit Tracht überhaupt nix zu tun, des is eher a Kasperlgwand.

sunny, ich besitze auch kein Dirndl, hab zuletzt als vierjähriges Mädchen eines getragen. Leider trägt so a Kleid um die Hüften auf, da bin ich eh schon breiter. Busentechnisch könnt ich schieben, in Richtung oben und dann noch mit dem passenden BH dazu... jo, des tät scho gehn. :D
Ich sollte mir die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhls zulegen,
der muss ja auch mit jedem Arsch klar kommen! (unbekannt)

mati

Profi

  • »mati« ist weiblich

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 23. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Neigung: passiv

Familienstand: nicht näher definiert

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. September 2014, 08:29

Was immer das Oktoberfest für einen Brauch verkörpern soll: Dirndl und Lederhosen jeder Art passen dazu, selbst wenn beide aus Plastik wären. :D

4

Freitag, 5. September 2014, 09:39

Ich weiss nicht, ob ich so viel Geld, ein richtig gutes Dindl ist teuer,ausgeben würde.
Nur um einmal aufs Oktoberfest zugehen :bier:

Pofiler

Fortgeschrittener

  • »Pofiler« ist männlich

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 19. Mai 2014

Wohnort: Langen

Neigung: aktiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. September 2014, 09:47

Der Oktoberfestwahn nimmt vor allem groteske Züge an, selbst in Frankfurt gibt es mittlerweile eines und die Leute beginnen diese Verkleidung und tun so, als wären sie in Bayern. Da dreht sich mir als Hesse der Magen um.

Nix gegen das Oktoberfest in München und wer da Tracht tragen möchte, soll das bitte auch tun. Aber hier hat es nun wirklich nix verloren. Ein Maßkrug Ebbelwoi ist mehr als absurd!

Hiasl

etwas am Anfang ..

  • »Hiasl« ist männlich

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 9. Februar 2014

Wohnort: München

Beruf: Ing.

Neigung: aktiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. September 2014, 09:47

Nimm Dir Zeit und such ein schönes aus, Uta !
Und trag´s einfach auch mal bei anderen Gelegenheiten.
Mir gefällt´s.
Oder hast Du Angst, es sagt jemand was ? ;)

Michael8

Erleuchteter

  • »Michael8« ist männlich

Beiträge: 5 035

Registrierungsdatum: 16. Februar 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Rentner

Neigung: switch

Familienstand: Geschieden

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. September 2014, 09:56

Liebe tiffy, wenn du eine Tracht brauchst, gibt es sicher genügend Herren, die ... :sonne:

mati

Profi

  • »mati« ist weiblich

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 23. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Neigung: passiv

Familienstand: nicht näher definiert

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. September 2014, 09:59

Ich weiss nicht, ob ich so viel Geld, ein richtig gutes Dindl ist teuer,ausgeben würde.
Da gibts auch Unterschiede. Einmal hätte sogar ich mir fast eins gekauft. Aus Jeansstoff :D . Der ganze Spaß hätte mit passenden Schuhen, Bluse, Push-UP und Strümpfen um die 350 Euro gekostet. Aber es sah eigentlich richtig gut aus und Schuhe, Bluse etc. kann man ja auch sonst tragen. Und ein Dirndl, wenn es wirklich ein richtiges Trachtendirndl ist, kann man ja auch zwanzig Jahre tragen (Vorausgesetzt die Figur ändert sich nicht). Also lohnen würde es sich schon. Aber ich habs dann damals auch gelassen, weil ich auch viel zu wenig Gelegenheiten habe, es zu tragen. Andererseits.... seit ein paar Jahren trage ich mich mit dem Gedanken, selbst eins zu nähen. Folklore - das dürfte so schwer ja nicht sein.

JohnRobie

Avatarverweigerer

  • »JohnRobie« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 10. Mai 2014

Wohnort: Bayern

Beruf: ja

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. September 2014, 10:17

Stimmt schon, der Trachtenwahn bricht aus und nicht alles sieht gelungen aus. Trotzdem trägt es zum besonderen Reiz und Charme bei, wenn die mittlerweile überwiegende Anzahl von Besuchern entsprechend gekleidet ist. (Übrigens gibt es auch Lederhosen für dirndlfeindliche Damen für vor, bei und nach dem Oktoberfest ; also zwischen Tracht und Tracht :) ).

Man muss nur mal das angeblich größte Schützenfest der Welt in Hannover oder so eine große Rheinkirmes von Pützchens Markt bis Düsseldorf, oder den Dom in HH besuchen und sehen, wie alle Gäste langweilig alltäglich durch die Gegend laufen, dann weiß man die Besonderheit der Wiesn zu schätzen.

Und man sollte auch keinem Irrtum unterliegen. Menschen, die in Tracht schon "unglücklich" aussehen, sind auch in anderen Gewändern weder Model noch Dressman. Falls ich die Wahl hätte, sehe ich aber dann schon lieber eine Dirndlpresswurst mit falsch gebundener Schleife oder ein Lederhosenfass mit Gummimesser bzw die von sunny angesprochene Gegenrichtung Modell Sack, als Frauen und Männer in geschmacksverirrter Alltagskleidung.

Übrigens : Ich habe mir auch erst nach einigen Jahren nach verschärftem Insistieren anderer eine Lederhose angeschafft und sie steht mir so.....na ja :(

Hans-de

der dir den Marsch bläst

  • »Hans-de« ist männlich

Beiträge: 1 468

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

Wohnort: Raum Frankfurt Main

Beruf: ich vertrödel meine Zeit mit Luftfracht

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. September 2014, 10:25

ich kan pofiler nur zustimmen. das oktoberfest gehört nach münchen und wer es besucht mag sich in tracht und lederhose kleiden wenn er mag dann aber bitte so dass es gut aussieht und nicht wie beschrieben nur der billige abklatsch eines dirndls oder einer ledernen ist. die "originale" kosten natülich mehr aber es sieht deutlich schöner aus.
ich selbst bin hesse aber habe bayerische verwandschaft. wenn wir dort zu besuch sind und die frauen dirndl tragen (die einheimischen) sieht das absolut toll aus.

diese pseudooktoberfeste ausserhalb bayerns sind so überflüssig wie ein loch im knie. wenn dann da noch werbung gemacht wird dass jeder der in tracht kommt freien eintritt hat dreht sich mir der magen rum.............
Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen man muss es auch tun
Johann Wolfgang von Goethe

tiffany

glückliches Huhn

  • »tiffany« ist weiblich

Beiträge: 16 918

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Wohnort: München

Neigung: passiv

Familienstand: glücklicher Single

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. September 2014, 12:20

Micherl, du wieder... :D :D :D

I bin ja ned so die Wiesnfreundin, mir liegt der Trubel ned, i mags lieber ruhiger. Was ich noch sagen wollte... meist sind es wirklich die jungen Frauen, die sich preiswert kleiden. Die wollen vermutlich nicht jahrelang das selbe Dirndl tragen und kaufen sich deshalb öfters mal ein anderes, billiges Modell.

So a fescher Mann in einer Lederhosen... hui, der hat scho was an sich. Da könnt ich auch ins Schwärmen kommen. ;)
Ich sollte mir die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhls zulegen,
der muss ja auch mit jedem Arsch klar kommen! (unbekannt)

horstlg

Lustspanker

  • »horstlg« ist männlich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 23. November 2008

Wohnort: München

Beruf: Informatiker

Neigung: switch

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. September 2014, 14:11

Die meisten Trachten schauen doch nicht schlecht aus.
Mir gefallen die Frauen in den Dirndl ;)

mati

Profi

  • »mati« ist weiblich

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 23. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Neigung: passiv

Familienstand: nicht näher definiert

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. September 2014, 16:06

ich kan pofiler nur zustimmen. das oktoberfest gehört nach münchen

Aber in Vegas kann es auch nett sein, sogar mit Spanking inclusive:



14

Freitag, 5. September 2014, 16:08

Also, wenn, dann nur mit Dirndl. Ohne machts mir keinen Spaß. :)
Ich ziehe meinen Hut vor allen, die es geschafft haben sich aus einer Beziehung, in der Alkoholsucht des Partners und damit zusammenhängende Gewalt jeglicher Art auf dem Tagesplan stand, zu befreien!

Amy

Profi-Hexe

  • »Amy« ist weiblich

Beiträge: 949

Registrierungsdatum: 28. September 2013

Wohnort: Offenbach am Main

Beruf: Angestellte

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

15

Samstag, 6. September 2014, 09:40

Ich sehe ja in Dirndl (und dirndl-artigen Kleidungsstücken) immer ganz niedlich aus, aber da ich seltenst auf Oktoberfeste und sowas gehe, würde es sich bei mir nicht lohnen; und wenn, dann würde ich mir vielleicht allenfalls mal ein Dirndl bei den Blutsgeschwistern kaufen, die sind zwar nicht hundertprozentig traditionell, aber die kann man dann auch im Alltag tragen. Der Preis erlaubt es auch hier eigentlich nicht, nur für einen Anlaß im Jahr so viel Geld auszugeben.... :kaffee:

Abgesehen davon wird mein Klamottenfetisch ohnehin mehr als gut bedient durch historische Tudor- und Tournürenkleider. Die sind auch recht teuer und/oder aufwendig, aber da nähe ich teils selbst, und da ich mehrmals im Jahr Veranstaltungen habe oder darin tanze, lohnt sich das auch. Und die pikanten Kleinigkeiten, die dazu gehören (Fächer, Mini-Taschenuhr mit Uhrkette, Netzhandschuhe und sowas), kann ich ja gut auch mal so tragen, das hat viel Charme :13:
Liebes Tagebuch: Warum versteht mich nur niemand? Post scriptum: Ich bin nicht verrückt!

ana

Miss untamed

  • »ana« ist weiblich

Beiträge: 1 449

Registrierungsdatum: 9. April 2014

Wohnort: Nähe Giessen

Beruf: Krankenschwester

Neigung: passiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

16

Samstag, 6. September 2014, 10:17

In München war ich noch nicht, aber wir hatten letztes jahr, auch ein Wiesnfest. Für dieses, hatte ich mir ein Dirndl geliehen in den Farben, rot und schwarz.Es war sehr schick, aber eben nicht in den traditionellen Farben. Aber ich kaufe mir für ein einmaligen Besuch nicht extra eins.

17

Samstag, 6. September 2014, 12:50

Ich finde Dirndl und Lederhosen gehören beim Oktoberfest irgendwie dazu.
Auch als "Nordlicht" konnte ich mich dieser Tradition nicht ewig entziehen und nach 2 Jahren München habe ich mir dann ein Dirndl gekauft.

ich weiß, dass die "richtigen" Münchner der Meinung sind ein Dirndl müsse eine gewisse Länge haben. Ich finde aber lange Dirndl sehen bei jungen Frauen etwas bieder aus - von daher: Mein Dirndl geht bis zum Knie und es war auch nicht das teuerste. Dennoch finde ich es schön ^^

Wir haben hier auch eine weitere nette Tradition: Die letzte Klausur des Studiums schreiben wir in Tracht ^^

Merlin

Zauberzausel

  • »Merlin« ist männlich

Beiträge: 14 722

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: IT Spezi, ohne Neigung das ins Private zu verlagern (mit ohne Arbeit)

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

18

Samstag, 6. September 2014, 13:38

Alle verkleiden sich?
Mit Nichten, das ist so dieses Ding, ich bin es nicht, nicht in der Spur.

Sich austoben, auszuprobieren bedingt, das andere. Es wird ja auch auf der Wies'n nur einen Moment die alltags übliche Sau rausgelassen, inkl. Dirndl und Kraxhlederne..
:rolleyes:
Weiß ich nicht, hab' ich keine Ahnung von .....

Frechdacs

unregistriert

19

Samstag, 6. September 2014, 15:25

Ich konnte mich noch nie für diese Massenveranstaltungen begeistern, sei es Oktoberfest oder Karneval. Ich fühle mich einfach nicht wohl in großen Menschenmengen. - Doch, dass nur mal außen vor.-

Ich lebe ja nun seit über 8 Jahren in England und das was man als "Oktoberfest" bezeichnet wird hier immer beliebter. Eigentlich ist es nur eine Entschuldigung ein weiteres Saufgelage zu veranstalten, dennoch meinen einige Hartgesottene oder Spaßvögel ihre Version von Dirndel und Lederhosen zu liefern. Hinzu kommt, dass den Leuten hier die Tracht als solches überhaupt nicht geläufig ist und ich werde immer wieder gefragt, nachdem ich als Deutsche entlarvt bin, ob ich daheim in Lederhosen rumlaufen würde.
Komplett verwirrt sieht man mich dann an, wenn ich erkläre, dass ich kein Bayer sondern ein Nordrhein-Westfale bin, somit keine Lederhose tragen würde und hinzukommt, dass ich weiblich bin und demnach ein Dirndel trägen müsste. Man kann sofort an dem Blick erkennen, dass ein Information-Overload beim Gesprächspartner vorliegt. Und ich mag solche Momente.

Merlin

Zauberzausel

  • »Merlin« ist männlich

Beiträge: 14 722

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: IT Spezi, ohne Neigung das ins Private zu verlagern (mit ohne Arbeit)

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. September 2014, 17:55

Ich konnte mich noch nie für diese Massenveranstaltungen begeistern, sei es Oktoberfest oder Karneval. Ich fühle mich einfach nicht wohl in großen Menschenmengen. - Doch, dass nur mal außen vor.-

Ich lebe ja nun seit über 8 Jahren in England und das was man als "Oktoberfest" bezeichnet wird hier immer beliebter. Eigentlich ist es nur eine Entschuldigung ein weiteres Saufgelage zu veranstalten, dennoch meinen einige Hartgesottene oder Spaßvögel ihre Version von Dirndel und Lederhosen zu liefern. Hinzu kommt, dass den Leuten hier die Tracht als solches überhaupt nicht geläufig ist und ich werde immer wieder gefragt, nachdem ich als Deutsche entlarvt bin, ob ich daheim in Lederhosen rumlaufen würde.
Komplett verwirrt sieht man mich dann an, wenn ich erkläre, dass ich kein Bayer sondern ein Nordrhein-Westfale bin, somit keine Lederhose tragen würde und hinzukommt, dass ich weiblich bin und demnach ein Dirndel trägen müsste. Man kann sofort an dem Blick erkennen, dass ein Information-Overload beim Gesprächspartner vorliegt. Und ich mag solche Momente.
Und du weist, das kaufe ich dir nicht ab, Frechdachs ..... :kaffee:
Weiß ich nicht, hab' ich keine Ahnung von .....

Ähnliche Themen