Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Christian

Moderatoren

Lucky

avenZia

joeCool

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:36

Me too

Beschämend und erbärmlich betrachte ich Männer, die ihre Stellung und ihre damit vorhandene Macht ausnutzen, um Frauen gegen sexuelle Gefälligkeiten Vorteile zu gewähren. Die gehören bestraft,
Ebenso beschämend betrachte ich es auch, wenn Frauen das vermeintlich starke, aber weil schwanzgesteuert auch schwache Geschlecht zu Nutze machen, um sich Vorteile zu verschaffen, indem sie sexuelle Gefälligkeiten anbieten. Die bestraft das Leben.
Als gut und zeichensetzend würde ich es betrachten, wenn Frauen bei öffentlichen Auftritten wie der Berlinale nicht nur durch schwarze Kleidung Protest zum Ausdruck bringen, sondern wenn diese Kleidung auch noch mehr von ihren Brüsten bedecken als freilassen würde. Die belohnt der Respekt.
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:09

Also, das fände ich schade.

Und wieso nur Brüste? Bein, Schlitz, Minis, Hotpants, (Pseudo - ) Durchsichtiges bitte ebenfalls. Ach, und kein aufreizendes hinsetzen, keine Schlafzimmer Augen keine Babystimme....

Am besten Burkas, nicht flirten und überhaupt, das politisch korrekte Wort heißt Busen.

Jedenfalls so bis 1950 oder so... Brüste ist schon übergriffig, da gibt's einen ersten Klassenbuch Eintrag, ähm metoo Eintrag zur Strafe.

Ist kein rollback! Sieht nur so aus. Ich fand den Punkt von Catherine Deneuve, Catherine Millet durchaus auch nicht falsch

Ist schon übel schwierig, die Diskussion, denn natürlich, ist absolut was dran mit den Vorwürfen. Die 4 Millionen Jahre der Menschheit, wo das durch ging, müssen, ganz ohne Satire jetzt mal, zuende gehen.

Nur wie?
SM ist, wenn man trotzdem lacht

Lilli

...fee Nestflüchtling

  • »Lilli« ist weiblich

Beiträge: 2 699

Registrierungsdatum: 5. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:22

In einem anderen Forum gab's gerade jetzt eine ähnliche Diskussion und die Frage, woran liegt das Übergriffigwerden. Hat das mit dem Internet zu tun?
Meine Antwort kopiere ich mal rein:

Das hängt vielleicht auch mit der Vernetzung zusammen, dass da manch einer auf Ideen kommt und sich gestützt fühlt, das real zu machen, was übergriffig ist.
Viel ernster ist für mich aber die Tatsache, dass man von Frauen stillschweigend erwartete, alles mögliche zu ertragen, was eine Unverschämtheit ist.

Ähnlich wie früher die Kinder zugequalmt wurden mit einem"stell dich nicht so an!"
Das Unrecht, das man ihnen antat, wird erst jetzt deutlich. Ebenso wird es mit der Frauenbelästigung sein.
Zwei Wörtchen öffnen dir im Leben jede Tür. Sie heißen ziehen und drücken!

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:43

Ich wollte mein gespaltenes Verhältnis zu der Diskussion verdeutlichen. Es gibt genug Arschlöcher die ihre Stellung ausgenutzt haben auch immer noch ausnutzen.
Aber es ging auch genügend Frauen die ihre Reize bewusst einsetzen, ja bereit sind sich eindeutig anzubieten, oder klar ausgedrückt, sich zu prostituieren, um sich Vorteile zu verschaffen.
Und in den internationalen Filmpreisverleihungen sehe ich hinsichtlich der aktuellen Diskussion mit Befremden dass das Schaulaufen unverändert weitergeht.
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:53

Ich sehe, verstehe den Zusammenhang nicht wirklich. Das Frauen sich sexy geben, ob nun privat oder auf der Berlinale hat doch nichts damit zu tun, daß einzelne Männer ihre Macht ausnutzen oder Frauen sich hoch schlafen. Man kann doch deswegen nicht verlangen, daß alle Frauen nun züchtig aufzutreten haben, das ist doch verrückt. Zumal es tendenziell danach klingt, das Frauen es damit heraus fordern. Was du sicherlich nicht gemeint hast, schon klar. Aber die Nähe zur Burka Forderung ist schon erfühlbar
SM ist, wenn man trotzdem lacht

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 12 853

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:56

Aber die Nähe zur Burka Forderung ist schon erfühlbar

Ich liebe deine maßlosen Übertreibungen. :D

Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 4 208

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Frankfurt (Main)

Beruf: Selbständiger Sachbearbeiter App Rollout

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:57

sondern wenn diese Kleidung auch noch mehr von ihren Brüsten bedecken als freilassen würde

Was die Hauptvorwürfe angeht, die Fälle Dieter Wedel, Kevin Spacey und Harvey Weinstein scheinen mir gut recherchiert, alle drei bekommen meiner Einschätzung nach was sie verdienen.
Glaubwürdig scheint mir Quentin Tarantino, der deutlich gemacht hat, auch er hätte von vielen Vorwürfen gewusst und dazu geschwiegen.

Das ist auch nicht auf die Amerikaner allein bezogen. Die Briten hatten ihren Jimmy Savile. Deutschland hat seinen Dieter Wedel.
In allen drei Fällen geht es nicht um flirten oder Frauen nicht zu hindern wenn sie mit aller Gewalt auf die Besetzungscouch wollen, es geht um ziemlich handfeste Übergriffe gegen ausdrücklichen Willen.
Dabei scheint es immer eine Übereinkunft derjenigen zu geben, die herunterspielen und sich mit den Starken gegen die Schwachen verbünden, gerne redet sich das dann seine Gleichgültigkeit als liberale Einstellung schön.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:12

Christian, einfach deshalb, weil es doch eine Forderung von D'Artangon ua ist. Und, mal abgesehen davon, daß kein nachgewiesener Zusammenhang zu Macht Missbrauch oder Hochschlafen da ist, fragt sich, warum sollten sie? Da wird doch pauschal gesagt, Frauen reizen mit ihren Reizen und das sollen sie lassen. Dh es ist der Einstieg in die Diskussion, wieviel darf Frau reizen? Und klarer Schritt in die Richtung, die Schuld ihnen zu Zi schieben, also genau die Argumentation derer, die für Burkas sind.

Eine Frau darf reizen, soviel sie mag. Ein Mann hat das nicht als Aufforderung odder Freifahrt Schein zu verstehen zu verstehen, das ist der Punkt. Das weiß auch jeder Mann, es wird nur als Alibi benutzt. Gleichzeitig steht dahinter, daß wir so trieb gesteuert wären, ein Mann dreht dann eben durch. Finde ich beleidigend für uns Männer.
SM ist, wenn man trotzdem lacht

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 2 819

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:21

Was mich eher entsetzt ist, dass wir heute wieder in einem Klima angekommen sind, in dem eine unbewiesene Behauptung einer Verurteilung gleich kommt in ihren Konsequenzen.

Spannend in dem Zusammenhang immer wieder der Fall Kachelmann, der trotz Freispruch jahrelang um seine Rehabilitierung kämpfen musste, und selbst heute, nachdem amtlich vor Gericht festgestellt wurde, dass es sich um eine Falschbeschuldigung gehandelt hatte, noch in den Augen diverser Aktivistinnen den Vergewaltger-Stempel auf der Stirn trägt.

Ich verweise auch auf den Thread über Matt Damon, den ich heute nachmittag im Bezug auf den selben Themenkomplex eröffnet habe.

Man könnte es auch auf den Fall Woody Allen ausweiten, der nun auch im Zuge der meToo-Debatte langsam zur Unperson gemacht werden soll, auch hier stehen seit Jahren Anschuldigungen im Raum, die so vehement von der einen Seite wiederholt wie sie von der anderen vehement bestritten werden. Das treibt mittlerweile so absurde Züge, dass SchauspielerInnen, die sich nicht schnell genug von ihm distanzieren, selbst ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.
How many starving millions have to die on our front doorsteps?
How many dying millions have to crawl to our front doorsteps?
Where' your anger?
Where's your fucking rage?

Where's? Your? Fucking? Rage?


Boysetsfire - after the eulogy

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:21

Ich glaube, das ich D'Artangnon vielleicht schon verstehe. Ich hab manchmal auch einen gewisse aggressive Anwallung, wenn ich einer hm sexy gekleideten Frau begegne und natürlich hin schaue und dann guckt sie mich beleidigt an, mit dem verächtlichen "Du geile S.." Blick. Dann denke ich auch:"Hallo, wer fordert denn den Blick heraus? Und sich dann beschweren, ist schon hippokrit.

Ich denke, das war in etwa, was er, zumindest ua meinte, aber im Ernst kann man nicht einfordern, sie müsste bedeckt rum laufen deswegen.
SM ist, wenn man trotzdem lacht

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 12 853

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:22

Da wird doch pauschal gesagt, Frauen reizen mit ihren Reizen und das sollen sie lassen.

Vielleicht war aber auch gemeint "Frauen reizen mit ihren Reizen, obwohl sie es gar nicht nötig hätten, da sie auch mit einem Top oder Kleid das nicht drei Nummern zu klein zu sein scheint, noch gut aussehen würden. Es muss ja nicht gleich bis oben hin zugeknöpft oder vermummt sein..... ich persönlich bevorzuge ein gesundes Mittelmaß - Reizen ja, aber nicht übertreiben.

Nachtrag: Unabhängig vom Outfit und möge es noch so sehr "Nimm mich!" schreien, hat natürlich trotzdem kein Mann das Recht, eine Frau zu belästigen, anzufassen oder gar zu vergewaltigen. Das sollte nicht zur Diskussion stehen.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:29

Natürlich war es so gemeint, nur wer bestimmt das dann, du, der Pfarrer, der Imman? Wie kommst du darauf, daß du derjenige sein wirst, der sagt, wo die Grenze ist. Aber wenn du erstmal anfängst, bist du eben im Zug der Bevormundung, der nicht da stoppt, wo es dir (noch) passt und zur der Zuweisung von Schuld wird.

Wennsich jemand geschmacklos kleidet, ist es nicht an anderen zu sagen, das hat zu unterbleiben. Da denkt man sich seinen Teil. Zumal man dann viel zu tun hätte....
SM ist, wenn man trotzdem lacht

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 2 819

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:29

Nachtrag: Unabhängig vom Outfit und möge es noch so sehr "Nimm mich!" schreien, hat natürlich trotzdem kein Mann das Recht, eine Frau zu belästigen, anzufassen oder gar zu vergewaltigen. Das sollte nicht zur Diskussion stehen.

Das stimmt. Wenn allerdings zur Diskussion steht, das Anschauen bereits als mögliche sexuelle Belästigung einzustufen, und dies auch justiziaebel zu machen, muss man das Fass mit der züchtigen Kleidung aber leider wieder auf machen.
How many starving millions have to die on our front doorsteps?
How many dying millions have to crawl to our front doorsteps?
Where' your anger?
Where's your fucking rage?

Where's? Your? Fucking? Rage?


Boysetsfire - after the eulogy

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:35

Ich sehe, verstehe den Zusammenhang nicht wirklich. Das Frauen sich sexy geben, ob nun privat oder auf der Berlinale hat doch nichts damit zu tun, daß einzelne Männer ihre Macht ausnutzen oder Frauen sich hoch schlafen. Man kann doch deswegen nicht verlangen, daß alle Frauen nun züchtig aufzutreten haben, das ist doch verrückt. Zumal es tendenziell danach klingt, das Frauen es damit heraus fordern. Was du sicherlich nicht gemeint hast, schon klar. Aber die Nähe zur Burka Forderung ist schon erfühlbar
Der Zusammenhang besteht darin, dass sich Frauen genau in der Szene sexy zeigen, in der diese Debatte läuft, und das betrachte ich für mich als fragwürdig. Du darfst es gern sehen wie es für dich passt.
Ich habe nichts gegen Frauen die sich sexy zeigen, und fordere auch, wenn du das, übertrieben gesehen so interpretierst, keine Burka, sondern kann das genießen ohne das Bedürfnis zu haben über sie herzufallen.
Aber ich nehme auch keine Flasche von Chateau Rothschild mit zu einem Treffen der anonymen Alkoholiker.
Weiterführend sehe ich es durchaus so, dass es Männer gibt die ihre Macht ausnutzen und auch Frauen die sich hochschlafen, und das für letzteres Frauen, die das wollen ihre Reize einsetzen ist eine Selbstverständlichkeit. Wer benutzt nicht die Waffen die er besitzt?
Auch habe ich nicht der Forderung gestellt, dass alle Frauen „züchtig "auftreten müssen, aber ein Zeichen setzen könnten, mit mehr als der Farbe ihrer Kleidung,
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.

Christian

Prinz Valium

  • »Christian« ist männlich

Beiträge: 12 853

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: hab ich

Neigung: switch

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:38

Natürlich war es so gemeint, nur wer bestimmt das dann, du, der Pfarrer, der Imman? Wie kommst du darauf, daß du derjenige sein wirst, der sagt, wo die Grenze ist. Aber wenn du erstmal anfängst, bist du eben im Zug der Bevormundung, der nicht da stoppt, wo es dir (noch) passt und zur der Zuweisung von Schuld wird.

Wennsich jemand geschmacklos kleidet, ist es nicht an anderen zu sagen, das hat zu unterbleiben. Da denkt man sich seinen Teil. Zumal man dann viel zu tun hätte....

Alles richtig, was du sagst. Deshalb würde ich da auch niemandem etwas vorschreiben wollen. Ich hab hier lediglich in unserem kleinen Kreis geäußert, wie ich es bevorzugen würde. Niemals würde ich erwarten, dass sich auch jede - oder überhaupt irgendeine - Frau daran hält.

Das stimmt. Wenn allerdings zur Diskussion steht, das Anschauen bereits als mögliche sexuelle Belästigung einzustufen, und dies auch justiziaebel zu machen, muss man das Fass mit der züchtigen Kleidung aber leider wieder auf machen.

Tja, "Leben und leben lassen!" ist offenbar doch immer wieder naives Wunschdenken, dabei würde es vieles einfacher machen.

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:42

Christian, einfach deshalb, weil es doch eine Forderung von D'Artangon ua ist.
Die Interpretation meiner Worte, auch wenn sie grundlegend falsch ist, ändert meine Einstellung nicht.
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:45

Was mich eher entsetzt ist, dass wir heute wieder in einem Klima angekommen sind, in dem eine unbewiesene Behauptung einer Verurteilung gleich kommt in ihren Konsequenzen.
:keks:
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.

18

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:50

Das stimmt. Wenn allerdings zur Diskussion steht, das Anschauen bereits als mögliche sexuelle Belästigung einzustufen, und dies auch justiziaebel zu machen, muss man das Fass mit der züchtigen Kleidung aber leider wieder auf machen.

Tja, "Leben und leben lassen!" ist offenbar doch immer wieder naives Wunschdenken, dabei würde es vieles einfacher machen.[/quote]

Sehe ich wie Nachtmensch, wer sich aufreizend sexy kleidet darf sich dann über entsprechende Blicke auch nicht beschweren.
Wer nicht will findet Gründe. Wer will findet Wege.

Wenn wir eh schon denken müssen, warum denn nicht gleich positiv?

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 4 052

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:55

Zitat

D'Artagnan
Als gut und zeichensetzend würde ich es betrachten, wenn Frauen bei öffentlichen Auftritten wie der Berlinale nicht nur durch schwarze Kleidung Protest zum Ausdruck bringen, sondern wenn diese Kleidung auch noch mehr von ihren Brüsten bedecken als freilassen würde.


Also das klingt schon sehr unmissverständlich nach einer Forderung...

Egal
SM ist, wenn man trotzdem lacht

D'Artagnan

Ich bin wer und wie ich bin und so mag ich mich

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Lahr

Neigung: switch

Familienstand: feste Partnerschaft
offene Beziehung

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:55

Ich denke, das war in etwa, was er, zumindest ua meinte, aber im Ernst kann man nicht einfordern, sie müsste bedeckt rum laufen deswegen.
Ich meine nur, wenn ich jemandem ein Angebot mache muss ich damit rechnen dass er glaubt es auch annehmen zu dürfen, meine auch, ausgedrückt zu haben, dass nicht alles „was auf dem Markt ist", als Angebot gesehen werden darf, und dass überlegt werden soll, was angeboten wird, und welchen Kundenstamm ich damit anspreche.
Wenn du deinen Weg verloren hast, such dir einen neuen.