Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Lucky

Christian

Moderatoren

avenZia

joeCool

nisha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leilani

unregistriert

1

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:26

Wie emanzipiert sind wir wirklich?

Wie emanzipiert sind wir wirklich, das habe ich mich heute gefragt.

Folgende Situation:
Mein Ex kam zu Besuch, in der WG kennen ihn natürlich noch alle aus der Zeit, in der wir zusammen waren und nach der Trennung sind wir Freunde geblieben und er besucht mich noch immer regelmäßig.
Wenn eine Ex-Freundin meiner Mitbewohner (ich habe nur männliche Mitbewohner, hat sich irgendwie so ergeben) in der WG auftaucht, hört man von mir keine sexistischen Kommentare, das würde mir gar nicht in den Sinn kommen, aber Männer ticken da irgendwie anders, kaum war er in der Wohnung, kamen schon Witzchen wie: " Ah, dann wirst du heute Abend ausgeglichen sein, wenn du mal wieder Sex hattest!" und an meinen Ex: "Nimm sie mal wieder ordentlich ran, sie ist in letzter Zeit so zickig!"

Ich wurde knallrot und fand das einfach nur unverschämt und hab das auch laut gesagt, was das eigentlich soll und dass ich auch nichts sage, wenn sie fast jede Nacht eine andere mit in die WG schleppen, nur um ihren Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Abgesehen davon, dass ich mit meinem Ex nicht schlafe, nur weil er mich besucht, hätte ich doch auch das Recht, mein Sexleben so frei zu gestalten wie die Herren der WG ohne dann solche Kommentare ertragen zu müssen.
Aber so emanzipiert sind wir dann doch im Jahre 2010 auch noch nicht oder wieso können Männer die Vorstellung nicht ertragen, dass wir Frauen uns auch das nehmen, was wir haben wollen?
Steht es nur Männern zu, ihre sexuellen Wünsche auszuleben und wir Frauen sind Schlampen, wenn wir es auch tun?

lg
Leilani

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leilani« (4. Juli 2010, 20:50)


2

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:41

Die Frage lautet wohl eher "Wie emanzipiert bist du?"....bzw. "Wie selbstbewußt bist du?"

Auf die Sprüche würde ich nicht das geringste geben....könnte man eventuell unter Neid verbuchen...

Drück den feinen Herren doch einfach auch mal nen Spruch rein oder gib ihnen die passende Antwort...das hilft meist Wunder...wenn sie merken das du dich nicht ärgern oder verunsichern lässt..
Posting © namie 2011. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

bittersuess

unregistriert

3

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:41

Na Frau darf doch nicht gleich so überreagieren *gg*
Die Dreibeiner musst du an den Eiern packen, immer da wo es "weh tut"

Beim nächsten Spruch locker grinsen, gähnen und kurz Bescheid geben dass du das auch kannst.

Beim nächsten Damenbesuch mal vorher ein paar peinliche Dinge im Zimmer verteilen, Kakao und Kekse rein bringen wenn die herren gerade mitten beim "Sport" sind :D

Die kannst du nur mit den eigenen Waffen schlagen, ich bin mir sicher es dauert nicht lange und die trauen sich nicht mehr den Mund aufzumachen :11:

Stocki01

unregistriert

4

Montag, 5. Juli 2010, 08:01

ich nehme mal an, Leilani, dass dein Ex und die Mitbewohner sich gut kannten und Dein Ex mit Sicherheit oft mit dem Sex mit Dir angegeben hat hat, sich denen gegenüber auch so geäußert hat.
und es lag mit Sicherheit nicht an Dir, dass diese Kommentare kamen, ich würde mit dem Ex mal ein paar ernste Worte in dieser Richtung reden, denn mit Sicherheit ist er an den Kommentaren nicht ganz unschuldig....
nur mal so ein Tip von einem "Dreibein"

ottilie

"durchorganisierte Chaotin"

  • »ottilie« ist weiblich

Beiträge: 5 696

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2007

Wohnort: Sinsheim

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Juli 2010, 08:24

Diese Kommentare kenne ich aus meinem Umfeld zur Genüge!
Und da kommen sie zwar hauptsächlich, aber nicht ausschließlich von Männern. Seit ich mit entsprechenden Sprüchen geantwortet hab bzw. mit einer sehr ausdauernden "Läster"Person gesprochen hab, ist mehr oder minder Ruhe. Oder liegts doch an der Tatsache, dass ich nun nicht mehr solo bin und die Mutmaßungen zwecklos?

@Leilani: Die meisten Tipps von ignorieren über Retoursprüche bis hin zu eigenen "fiesen" Aktionen wurden schon genannt. Letztendlich musst du deinen Weg finden. Emanzipation ist immer eine eigene Haltung bzw. eigener Verdienst ... auch wenn uns viele Frauen in ihrer Vorreiterposition den Weg geebnet und damit leichter gemacht haben.
Ein Lächeln ist ein Licht im Fenster der Seele,
ein Zeichen dafür, dass das Herz zu Hause ist.

silberSeele

unregistriert

6

Montag, 5. Juli 2010, 08:27

Nicht alle Männer sind so und erstmal meinen Respekt, dass Du es überhaupt mit mehreren Männern in einer WG aushältst.

Es gibt viele Möglichkeiten, um den Herren zu zeigen, wie der Hase läuft. Zum Beispiel könntest Du den Damen auch mal ein Kondom in die Hand drücken mit einem dezenten Hinweis darauf, Wie es bei den Herren so zugeht.

Lass Dir nicht die Butter vom Brot nehmen. Auch wenn Du das einzige Mädel in der WG bist, musst Du längst nicht alles schlucken.

Zeig einfach, dass Du drüber stehst, dann gibt sich der Rest von ganz allein.

Im Übrigen denke ich auch, dass Sprüche dieser Art evtl. wirklich mit Neid zu tun haben könnten, weil Du zwar mit diesen Typen in einer Wohnung lebst, aber keiner von ihnen Dich geknackt hat.

Eiskalt lächeln. Das passt schon.

Und zur Not halt beim Matratzensport einfach mal ein bissel Telefonterror machen, bis sie gepeilt haben, dass es so nicht geht.

Gruß
Andrea

rinchen

Miss Magic Fingers

  • »rinchen« ist weiblich

Beiträge: 3 903

Registrierungsdatum: 31. März 2009

Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Juli 2010, 11:30

:D ich würd beim nächsten besuch von den betthäschen auch nen spruch in der art reißen :)
I love the dirt you've been throwing my way...it ain't so hard to take... cause I know one day you'll be screaming my name and i look away!!!

Leilani

unregistriert

8

Montag, 5. Juli 2010, 12:48

@ namie
Es geht mir eigentlich mehr ums Prinzip, ich kann mit den Sprüchen leben, was bleibt mir auch anderes übrig *g*, aber ich finde es einfach komisch, dass im Jahre 2010 immer noch solche Meinungen herrschen, dass Männer sich sexuell ausleben dürfen, mit wem sie wollen, so oft sie wollen, usw. und wenn es um uns Frauen geht, kommen dann solche Sprüche, die doch darauf hinweisen, dass Männer immer noch der Meinung sind, Frauen haben "rein" zu bleiben, möglichst nur einen sexuellen Partner im Leben zu haben und am besten wäre es natürlich, wenn wir alle als Jungfrau in die Ehe gingen und die Männer sich aber ausgiebig die Hörner abstoßen dürfen.
Natürlich bin ich auch einfach irgendwie enttäuscht, dass meine WG-Mitbewohner dann doch auch "nur" Männer sind, wie ihre Sprüche beweisen und nicht so offen und tolerant, wie sie immer getan haben, wenn wir uns über solche Themen unterhalten haben. Die Toleranz hört dann wohl doch in der Realität auf, genau dann, wenn es darauf ankommt.

@ bittersuess
Naja, Rache ist bekanntlich ja süß und sie werden das auch zurückbekommen (beim nächsten Damenbesuch werde ich mal ins Zimmer stürmen und sagen, dass Mutti gerade am Telefon ist und fragen lässt, wie es ihrem süßen, kleinen Sohn so geht und ob der Kaffee für ihren Besuch schon fertig ist *fg* oder anmerken, dass die Dame schon die dritte in der Woche ist und sicher denkt, sie sei die einzige seit Monaten *fg*), aber es ändert an der Grundeinstellung und ihren Ansichten ja leider nichts, dass sie sich alles rausnehmen können und ich nicht.

@ Stocki01
Ich kann auch nur mutmaßen, was hinter den Sprüchen steckt, aber ich denke nicht, dass sich mein Ex irgendwie bei meinen Mitbewohnern über mich bzw. unser früheres Sexleben geäußert hat. Die Herren kennen sich zwar alle ziemlich gut, aber, dass sie über so etwas sprechen, hoffe ich jetzt mal nicht, aber du willst andeuten, dass das unter Männern immer so üblich ist;)?
Ich denke, dass sie nicht damit umgehen können, dass ich mit keinem aus der WG zusammen bin und das Singleleben genießen kann. Das passt einfach nicht in ihr Weltbild, Frau hat treu zu sein, wenn sie sich getrennt hat, hat sie zuhause zu sitzen und dem Ex hinterher zu trauern und darf auf keinen Fall einfach mal flirten und Spaß haben.

@ ottilie
Ich habe festgestellt, dass sie solche Sprüche nicht wagen, wenn ich einen festen Partner habe. Dann ist ihre Welt in Ordnung, wenn die Frau einen festen Partner hat, dann ist das ok, das passt dann in das typische Rollenbild, das sie offenbar haben. Aber wehe, ich bin solo und es kommt ein Mann zu Besuch (wohl gemerkt wirklich nur zu Besuch, nicht zu einem Sexabenteuer), dann geht es los mit diesen Sprüchen, "Ah, schon wieder ein Neuer?!", "Schon mal überlegt damit Geld zu verdienen?!", "Übung macht bekanntlich den Meister, aber üb nicht zu viel, hab gehört, da könnte was ausleiern!"

Ich hab das jetzt erstmal alles sacken lassen und für heute Abend den WG-Tisch einberufen (da treffen wir uns alle, wenn es etwas zu klären gibt) und da werde ich das nochmal ansprechen, dass mich das extrem nervt und wenn sich nichts ändert, können sie damit rechnen, dass ich mich auch so verhalte, das wird ihnen auch nicht passen.

@ silberSeele
Ich zweifle im Moment daran, ob im Grunde genommen nicht wirklich doch alle Männer so sind. Es kommt doch immer wieder ans Tageslicht, dass sie Rollenvorstellungen haben wie vor 100 Jahren, wenn es um Frauen geht, mit denen sie täglich konfrontiert werden. Eigentlich sind sie ja alle ganz tolerant, aber, wenn es dann um die eigene Freundin, Schwester, usw. geht, zählt das plötzlich nicht mehr. da muss Frau dann auf ihren Ruf achten, sollte sich bloß nicht zu freizügig anziehen, usw.
Aber mit mir nicht mehr *g*!

@ rinchen
Das werde ich *g*, aber ich erwarte von Männern in dem Alter auch, dass sie sich so benehmen, dass man sich nicht jedes mal schämen muss, wenn man Besuch hat.

lg
Leilani

Merlin

Zauberzausel

  • »Merlin« ist männlich

Beiträge: 14 722

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: IT Spezi, ohne Neigung das ins Private zu verlagern (mit ohne Arbeit)

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Juli 2010, 19:13

ich nehme mal an, Leilani, dass dein Ex und die Mitbewohner sich gut kannten und Dein Ex mit Sicherheit oft mit dem Sex mit Dir angegeben hat hat, sich denen gegenüber auch so geäußert hat.
und es lag mit Sicherheit nicht an Dir, dass diese Kommentare kamen, ich würde mit dem Ex mal ein paar ernste Worte in dieser Richtung reden, denn mit Sicherheit ist er an den Kommentaren nicht ganz unschuldig....
nur mal so ein Tip von einem "Dreibein"

Also das halte ich für Spekulation, einen Schuldigen zu suchen. Mit der Aussage, du Leilani bist nicht schuld.
Ich denke die Jungs in der WG sind es.

@ Leilani, ich drehe die Situation für mich einfach mal um. Ein Mann in einer mehrheitlich besetzten Frauen WG
bekommt Besuch von seiner Ex-. Spätestens seit "Sex in the City" bin ich bin ich mir sicher,
er befindet sich in der gleichen oder einer ähnlichen Situation wie du.
Der Unterschied ist bloß, Männer sagen es plump laut, Frauen lästern oder sticheln, wobei der Mann es nicht bemerkt.
Aber wenn du alle Tipps der Frauen die hier geschrieben haben annimmst, dann wirst du es auch laut sagen.
"Hallo Karin schön, dass du den ??? wieder besuchst, er ist auf Entzug", schiebst Karin ein Kondom rüber und sagst:
"Pass auf dich auf".
Weiß ich nicht, hab' ich keine Ahnung von .....

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 5 000

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Juli 2010, 09:10

Merlin mal ziemlich zustimm - und aus meiner Erfahrung heraus behaupten: die denken sich nix böses dabei, die wollen nur spielen: weil sie Männer sind!

dh in dem Fall: Männer witzeln rum, einfach um des Witzes wg u haben es sofort wieder vergessen, während Frauen eher locker 100 mal überlegen, was wie gemeint gewesen sein könnte oder doch anders, wie das soziale Gefüge davon betroffen wäre und ob, und wenn was und wie sie dem wann etwas entgegnen setzen 'muß', bzw gleich mal wie frau sich rächt.

Sollte sie sich entscheiden, 'großzügig' nichts zu sagen, wird das ganze aber mal locker sowas von abgespeichert und in 20 Jahren bekommst es aufs Butterbrot gestrichen.. g*

Ich hab mal einen Franzosen gehört, der sagte, die Frauen hätten ein Organ mehr als die Männer: das Vorwurfsorgan. Da lebt und liebt man Jahr(-zehnte) lang glücklich mit der Frau zusammen und plötzlich, anlässlich einer - nicht selten recht überraschenden - Trennung hörst du, sie fand das gar nicht glücklich all die Zeit sondern hat es alles ganz anders erlebt...

Na, mal ende mit den Klischees, aber eins ist richtig: Das ist einfach eine furchtbare 'Krankheit', das wir ständig vermuten, die anderen denken sich was böses oder wollen uns böse :-(((( Das ist wirklich selten der Fall, sehr selten.

Männer machen das unter sich ständig und nehmens sich nicht übel. Klar, richtig ist, ein lockerer Spruch kommt schon zurück dafür: wer austeilt, kann auch einstecken!

Wichtig: es darf keine beleidigte Rache sein, es muß genauso vergänglich und vergessbar sein wie die Männeraktionen, sonst hat es eine andere Ebene und wird schnell zu K(r)ampf
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sato« (7. Juli 2010, 09:18)


tiffany

glückliches Huhn

  • »tiffany« ist weiblich

Beiträge: 16 912

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Wohnort: München

Neigung: passiv

Familienstand: glücklicher Single

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Juli 2010, 09:18

Ist nichts neues von mir, dass ich sehr gerne Männer als Kumpels, Freunde habe. Sie kommen mir ehrlicher vor, sind meiner Meinung nach nicht so hinterfotzig (wie Frauen sein können).

Mei, was ich mir manchmal anhören darf, jessas na... wenn ich mal nicht kontern kann (kommt durchaus vor), dann lach ich eben herzlich mit. Blöde Sprüche lösen bei mir Heiterkeit aus, ich nehms den Dreibeinern (von bittersuess gelernt ;) ) selten was krumm und wenn... dann kommt eben die Retourkutsche, allerdings auch nie auf böse Art.
Ich sollte mir die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhls zulegen,
der muss ja auch mit jedem Arsch klar kommen! (unbekannt)

12

Mittwoch, 7. Juli 2010, 09:45

Für mich hat dat auch nix mit Emanzipation zu tun. Dat sind einfach komische Dumpfbacken denen man Paroli bieten sollte.

Ich glaube ich hätte spontan geantwortet: Sach ma, haste dir beim wi***** dat Vorhautbändchen zerfetzt, oder wat?

Mit Männern komme ich allgemein auch besser klar, mit denen kann man wenigstens lachen ohne, dass es einem einen Tag später in irgendeiner Art und Weise negativ ausgelegt wird. Frauen würden solche Sprüche vermutlich nicht bringen sondern ihre Freundinnen anrufen und erzählen, dass diese Schlampe mit ihrem Ex in der Kiste liegt.... ;)

bittersuess

unregistriert

13

Mittwoch, 7. Juli 2010, 12:38

@ Sato


Männer DENKEN...........................AHA *gg*

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 5 000

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Juli 2010, 14:22

@bittersüss


..aber hallo hier mal: klaro denken wir!!

Eisenhart sogar und richtig viel, denn: Wir haben im Gegensatz zu den Frauen sogar zwei Organe dafür lol
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

15

Mittwoch, 7. Juli 2010, 14:29

Wir haben im Gegensatz zu den Frauen sogar zwei Organe dafür
leider behindern sich beide laufend in ihrer funktion :D :sofa:
Stark ist, wer mehr Träume hat als die Realität zerstören kann.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 5 000

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Juli 2010, 16:16

..das sieht nur aus weiblicher Sicht so aus, sonst gäbe es uns gar nicht mehr - ähm - und die Frauen auch nicht!! lieb lächel
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

Leilani

unregistriert

17

Donnerstag, 8. Juli 2010, 12:21

Ich habe nun auch wieder neue Erkenntnisse gewinnen dürfen :D .
Aber mal von vorne.
Wir haben uns zusammengesetzt und in Ruhe darüber gesprochen, dabei hat sich herausgestellt, dass es den Herren eigentlich um etwas ganz anderes ging, das sie dann mittels ihrer Sprüche erstmal zum Ausdruck bringen mussten, weil sie wissen, dass mich das ungemein stört (ich vertrete nach wie vor die Meinung, wenn man sich gegenseitig respektiert, lässt man solche Sprüche einfach nicht los, tut man es doch, lässt es darauf schließen, was man für ein Frauenbild im Kopf hat und dass es mit der Gleichberechtigung und Emanzipation nicht so weit her sein kann).
Die Sache ist erstmal geklärt, aber einen Hinweis darauf, dass ich als einzige Frau in der WG übrig geblieben bin, unter anderem wegen solcher Sprüche und Machogebaren, das die anderen Mädels, die anfangs noch in der WG wohnten, einfach nicht mehr ertragen konnten, konnte ich mir dann auch nicht verkneifen und das hat gesessen und wirkt bis jetzt ganz gut, alle sind lammfromm :D .

lg
Leilani

Merlin

Zauberzausel

  • »Merlin« ist männlich

Beiträge: 14 722

Registrierungsdatum: 19. Juni 2007

Wohnort: Dortmund

Beruf: IT Spezi, ohne Neigung das ins Private zu verlagern (mit ohne Arbeit)

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Juli 2010, 17:27

Kopf hoch, du bist ja nicht Ratlos. ;)
Weiß ich nicht, hab' ich keine Ahnung von .....

bittersuess

unregistriert

19

Donnerstag, 8. Juli 2010, 17:36

*gg* seh zu das du die Zügel in der Hand behältst :D