Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D'Artagnan

(k)einer für Alle

  • »D'Artagnan« ist männlich
  • »D'Artagnan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 361

Registrierungsdatum: 19. Juni 2016

Wohnort: Aschaffenburg und Tauberbischofsheim

Neigung: switch

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. November 2021, 23:04

Ist es schlimm Opfer zu sein

Immer wieder geht es... in allen Bereichen um die sprachliche Correctness.
Heute war ich mal wieder sehr lange im Awievie coruto unterwegs, und eine Reportage drehte sich um die Lage der Hochwasser...geschädigten? im Aahrtal, unter anderem, dass eine Frau sich nicht als Opfer bezeichnet haben möchte, weil das zu passiv klinge.
Sorry, aber ich frage mich wieviel correctness unsere Sprache künftig blockiert un Job die Dame die Hilfe ablehnt weil sie für FlutOPFER vorgesehen ist
Ich finde, wenn jemandem das Wasser wirklich bis zum Halse steht, hat er (oder sie) keine Zeit um sich Gedanken zu macht ob man Opfer, Geschädigte/r oder Betroffene/r ist,
Mehr,nicht nur über Spanking unter www.vanillaandspicy.blogspot.com

sabo

Nimmersatt

  • »sabo« ist weiblich

Beiträge: 1 080

Registrierungsdatum: 7. September 2019

Wohnort: Hamburg

Neigung: passiv

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. November 2021, 23:47

Opfer ist ja auch ein Begriff mit passiver Natur und past ja auch gerade auf die Flutgeschädigten, schließlich hat ja keiner von denen aktiv die Katastrophe ausgelöst. Vielleicht sollte die Frau damit was anderes ausdrücken. Ich kann mir vorstellen, dass die Frau vielleicht nicht nur als Opfer wahrgenommen werden will, sondern auch z. B. als Kämpferin die sich aus selbsthilft, als starke Frau die sich der Situation und den damit verbundenen Herausforderungen stellt und nicht aufgibt. Ich denke die Frau hatte sich einfach nicht gut ausgedrückt.

Sato

Erleuchteter

  • »Sato« ist männlich

Beiträge: 7 125

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Wohnort: BaWü

Beruf: Musiker

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. November 2021, 00:38

So wie Sabo verstehe ich das auch.

Nach einer Zeit des Leidens nicht mehr weiterhin Opfer zu sein, heißt, sein Schicksal wieder aktiv in die eigene Hand zu nehmen.

Das wird in der Resilienz Forschung*, also der Forschung darüber, wer und warum jemand mit einem Schicksalsschlag besser zurecht kommt, als der wichtigste Schritt gesehen.

Vielleicht ist es auch ein Abgrenzen von denen, die ihr Opfer sein ausschlachten ohne Ende, nicht selten sogar faken und benutzen, um zu manipulieren. Heute sehr in Mode.

*siehe Viktor Frankl, der im KZ war, bzw unter dem Stichwort Salutogenese und Aaron Antonowsky
SM ist, wenn man trotzdem lacht

"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit."

Rabindranath Tagore

Klara

like a virgin

  • »Klara« ist weiblich

Beiträge: 2 995

Registrierungsdatum: 29. Juli 2018

Neigung: passiv

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. November 2021, 10:54

Resilienzforschung beschäftigt sich mit weitaus mehr als dem erfolgreichen Umgang mit Schicksalsschlägen.

Eine Naturkatastrophe hinterlässt natürlich Opfer/Betroffene/Geschädigte. Der Begriff Opfer wird seit mindestens 10 Jahren zum Beispiel unter Jugendlichen als Schimpfwort benutzt. Es ist davon abgesehen ein Begriff, der natürlich immer dann stigmatisieren kann, wenn er handlungsfähige Menschen schwächer machen will, als sie sind. In diesem Fall hat wohl niemand von außen irgendein Interesse daran oder Motiv dafür, den Begriff Opfer in einer stigmatisierenden Art zu verwenden.

Opfer der Situation ist man eben, wenn das Haus weggespült wurde. Deswegen bleibt natürlich nicht diese einzelne Person dauerhaft ein Opfer mit allen diesen zugeschriebenen Eigenschaften. Das war sicher auch nicht so gemeint und das hätte sich die Frau auch vorstellen können.
Ich finde die Bezeichnung in diesem Zusammenhang legitim.

Wenn es diese Person so sehr stört, so bezeichnet zu werden, kann sie es natürlich sagen. Man muss ja nicht auf jede Äußerung anspringen. Das gilt für jede/n.
I have seen too much. I haven't seen enough.
Radiohead

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klara« (26. November 2021, 11:08)


Horst

Wellness-Spanker

  • »Horst« ist männlich

Beiträge: 6 941

Registrierungsdatum: 24. Februar 2009

Wohnort: Lübeck

Beruf: Support

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. November 2021, 13:32

Neulich im Märchenland

Prinz: Rapunzel lass dein Haar herunter
Rapunzel: Hey, das sind voll neue Extensions. Geh' Treppe Du Opfer!

Ich finde es erklärt sehr gut warum jemand nicht gerne Opfer genannt werden will.

Horst
Komm Du Schöne, komm in den Garten mit den schwarzen Rosen.

Klara

like a virgin

  • »Klara« ist weiblich

Beiträge: 2 995

Registrierungsdatum: 29. Juli 2018

Neigung: passiv

Familienstand: ist privat

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. November 2021, 16:08

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie ein romantischer Witz die gesellschaftlichen Verhältnisse auf den Punkt bringt… :lflash:
I have seen too much. I haven't seen enough.
Radiohead


nisha

emotionale Träumerin vom Gutmenschen

  • »nisha« ist weiblich

Beiträge: 6 528

Registrierungsdatum: 31. Juli 2015

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: vorhanden

Neigung: passiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. November 2021, 22:48

Rapunzel hat Migrationshintergrund. :D Darf man das überhaupt schreiben? ;)
Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein. (Mahatma Gandhi)

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich

Beiträge: 3 196

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. November 2021, 06:33

Rapunzel hat Migrationshintergrund. :D Darf man das überhaupt schreiben? ;)

:lflash: Du bist süß... :süß:

Cuchulainn

Anfänger

  • »Cuchulainn« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 23. März 2020

Wohnort: Landau

Beruf: Admin

Neigung: aktiv

Familienstand: keine Angabe

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. November 2021, 07:35

tja, mal bei Gladbach nachfragen wie das mit der Opferrolle so ist...
Я Твой Слуга - Я Твой Работник